Koffein kann die sportliche Leistungsfähigkeit steigern! Diese Aussage lässt sich durch mittlerweile hunderte Studien belegen. Mache dir Koffein für deine Leistungsfähigkeit zu nutze!

Koffein ist ein Alkaloid (psychotrope Substanz) und lässt sich in die Gruppe der Stimulanzien einordnen. Die meisten Menschen kennen Koffein aus Kaffee, Cola, Tee oder Energy-Drinks. In reiner Form ist Koffein ein kristallines Pulver und wird in diesem Zustand auch als Nahrungsergänzungsmittel – beispielsweise in Tablettenform in unterschiedlichen Milligrammzahlen verkauft.

Zur Wirkung – Koffein wirkt auf den Körper anregend und erhöht die Kontraktionskraft des Herzens. Auch die Herzfrequenz wird erhöht und verschiedene Gefäße im Körper werden verengt. Die Darmperestaltik (Darmbewegung) wird angeregt und die Lipolyse (Spaltung von Fetten) wird gefördert. Aus den Gründen wird Koffein auch als Hilfe in einer Diät eingesetzt. Die Leistung wird insbesondere durch die Steigerung der Herzfrequenz, Anregung der Stoffwechselfunktionen sowie die psychische und physische Bereitschaft erhöht. Durch diese Wirkungen kommt es zu einem stärkeren Fokus und zur besseren Konzentration.

Nebenwirkungen – Bei höheren Dosen kann es allerdings auch zu Nebenwirkungen kommen. Typische Nebenwirkungen sind Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen und Kreislaufprobleme. Die Nebenwirkungen können allerdings noch wesentlich vielfältiger ausfallen, daher sollte mit der Dosierung vorsichtig umgegangen werden. Insbesondere Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten Koffein besser meiden. Koffein kann bei dauerhafter Einnahme zu einer psychischen Abhängigkeit führen.

Durch die oben angesprochene Wirkung besitzt Koffein beim Kraftsport einen positiven Einfluss auf die Leistung – die Folge war eine zwischenzeitliche Auflistung von Koffein auf Dopinglisten von Sportverbänden. Dir Ergebnisse einiger Studien zeigen erstaunliche Kraftsteigerungen von teilweise rund 30%. Ich empfehle dir Koffein wirklich gezielt einzusetzen – beispielsweide dann, wenn du dich nicht so fit fühlst und einen Boost benötigst. Apropos „Boost“ – Koffein ist die Substanz, die den größten Effekt bei der Einnahme von Boostern bewirkt.

Ich empfehle dir Kaffee oder Espresso als Koffeinquelle zu nutzen, wenn du es gerne „natürlich“ magst. Ansonsten gibt es Tabletten und Kapseln mit purem Koffein, bei welchem du allerdings vorsichtig sein solltest. Wenn du keine Erfahrung hast, solltest du nicht mehr als 200 mg Koffein auf einmal einnehmen. Durch eine unregelmäßige Einnahme vermeidest du den Gewöhnungseffekt. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du Koffein verträgst sollte die Anfangsdosis noch geringer ausfallen. Zu hohe Dosen können im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein – auf diese Gefahr möchte ich hiermit unbedingt nochmals hinweisen!

>> Ich erstelle Dir Deinen besten Trainingsplan